Konferenz durchwachsen, Moral gut

Bisher ein durchwachsenes Erlebnis auf dieser hochgelobten Konferenz. Ich sitze hier noch am Internet das die Organisatoren freigegeben haben (gelobt sei die Tatsache, dass ich jetzt einen Laptop besitze!) und werde gleich noch mal nach Hause gehen um mich ein bisschen auszuruhen, bevor das Abendprogramm (aka Konzert - was für eins auch immer) losgeht.

 

Das Programm ist mittelmäßig, ich bin ein bisschen randständig mit dem was ich tue, aber immerhin nicht so randständig wie ich das noch von gewissen Zeolithkonferenzen kenne, wo ich leider mit keinem der Anwesenden die gleiche Sprache sprach...

 

Zwei drei nette Dinge sind schon dabei rausgesprungen, aber natürlich, wie immer, kaum für mich, sondern mehr für zwei Kolleginnen, na ja, man hilft ja wo man kann, und interessiert hat es mich auch.

 

Überraschenderweise bin ich nicht müde - bemerkenswert, nach DER Nacht, ich hoffe nur, ich kann heute Nacht schlafen...

 

Ich glaub wenn ich wieder in Deutschland bin gehe ich mit diesen Insomnia-Anfällen mal zum Arzt, irgendwie ist das ja alles nicht mehr schön...

 

So, genug heute also von Fluoreszenzspektren, Molekülen und irgendwelchen Lumineszenzzentren (wer hätte gedacht, dass es SO viele Leute gibt, die sich mit letzterem beschäftigen? Das ist fast so schlimm wie die Ramanspektroskopie in Paris...)

 

However, morgen ist meine große Stunde, schaun mer mal wie das so wird.

 

Bis dahin

 

Esybilla 

7.7.08 18:06

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen